Angebote zu "Sprint" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Andrei Andrejewitsch Tschurilow
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Andrei Andrejewitsch Tschurilow (russisch , 14. April 1982) ist ein russischer Biathlet. Andrei Tschurilow erreichte seine bisherigen Erfolge alle auf Skirollern im Sommerbiathlon. Im IBU-Sommercup 2009 gewann er in Ostrow ein Verfolgungsrennen vor seinem Landsmännern Michail Kotschkin und Alexei Tschurin. Höhepunkt der Saison wurde die Teilnahme an den Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften 2009 in Oberhof, bei der Tschurilow bei nur einem Fehler im Sprint 53. wurde und sich im Verfolgungsrennen bei fehlerfreier Schießleistung bis auf den 30. Platz verbesserte. Tschurilow startet für Dinamo Nowosibirsk.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Tatjana Nikolajewna Belkina
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Tatjana Nikolajewna Belkina (russisch , 25. Januar 1988) ist eine russische Sommerbiathletin in der Disziplin Crosslauf. Tatjana Belkina aus Joschkar-Ola nahm erstmals an den Sommerbiathlon-Europameisterschaften 2005 in Byst ice pod Hostýnem teil und gewann überraschend hinter Anna Sotnikowa und Monika Liedtke die Bronzemedaille im Massenstart. Im Jahr darauf nahm sie an den Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften 2006 in Ufa nur an den Wettbewerben der Juniorinnen teil. Sie wurde 13. im Sprint und 19. der Verfolgung. In Otepää gewann Belkina 2007 mit der russischen Mixed-Staffel die Goldmedaille, wurde hinter Irina Irina Zweite im Massenstartrennen und Sechste im Sprint. Erneut lief die Russin 2008 in Haute Maurienne bei den Junioren-Wettbewerben einer WM. Im Sprint belegte sie Platz 16 und trat in der Verfolgung nicht mehr an

Anbieter: Dodax
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Andrejs Rastorgujevs
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Andrejs Rastorgujevs ( 27. Mai 1988 in Al ksne) ist ein lettischer Biathlet. Andrejs Rastorgujevs ist Student und wird von Intars Berkulis trainiert. Sein erstes internationales Rennen bestritt er 2005 bei einem Einzel im Rahmen der Junioren-Weltmeisterschaften in Kontiolahti, das er als 68. beendete. Auch ein Jahr später startete der Lette in Presque Isle, nun in allen vier Rennen. Im Sprint belegte er Platz 29, verbesserte sich im Verfolger auf Rang 21 und belegte mit Platz zehn im Einzel eine Top-Ten-Platzierung. Mit der Staffel erreichte Rastorgujevs zudem Platz sechs. Im Sommer startete er erfolgreich bei den Junioren-Wettbewerben der Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften 2006 in Ufa. Bei den Crosslauf-Wettbewerben wurde er 21. im Sprint und 17. der Verfolgung, auf Rollskiern belegte er Rang sechs im Sprint und verbesserte sich in der Verfolgung bis auf den Goldrang. Seit der Saison 2006/07 startete Rastorgujevs auch regelmäßig im Junioren-Europacup.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Andrei Wiktorowitsch Prokunin
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Andrei Wiktorowitsch Prokunin (russisch , 7. Mai 1978 in Moskau) ist ein russischer Biathlet. Andrei Prokunin, Polizist aus Pawlowski Possad, betreibt seit 1987 Biathlon und startet für Tuschino Moskau. Sein internationales Debüt gab er 1998 bei den Juniorenweltmeisterschaften in Jericho, wo er Gold im Sprint und Bronze im Einzel gewann. 1999 debütierte er in Pokljuka auch im Biathlon-Weltcup als 51. im Einzel von Osrblie. Schon ein seinem zweiten Rennen, einem Sprint in Pokljuka, gewann er als 15. erstmals Weltcuppunkte. Höhepunkt der Saison wurde die erstmalige Teilnahme an den Biathlon-Weltmeisterschaften. Am Holmenkollen in Oslo kam er sowohl im Sprint wie auch in der Verfolgung auf den 29. Platz. Im Sommer schaffte er mit der russischen Staffel bei der WM im Sommerbiathlon in Chanty-Mansijsk auf den vierten Platz.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Ann Sick
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ann Sick ( 28. Februar 1958) ist eine US-amerikanische Sommerbiathletin in der Teildisziplin Crosslauf. Ann Sicks größter internationaler Erfolg war die Teilnahme an den Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften 2005 in Muonio. Die zu dem Zeitpunkt 47jährige Läuferin wurde 14. im Sprint und 13. im Verfolgungs- und im Massenstartrennen. Noch gegen Ende des ersten Jahrzehnts der 2000er Jahre nahm sie erfolgreich an den US-Meisterschaften im Sommerbiathlon teil. 2008 gewann sie in Whitetail Preserve hinter Molly Susla die Silbermedaille im Sprint. In der Verfolgung wurde sie Vierte, im Massenstart Sechste. 2009 verpasste sie in Lake Placid als Viertplatzierte des Massenstarts noch einen Medaillengewinn. Sowohl im Sprint als auch in der Verfolgung gewann sie hinter Stephanie Blackstone die Silbermedaillen.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Admir Hodzic
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online.Admir Hodzi ( 5. Dezember 1985) ist ein serbischer Biathlet und Skilangläufer. Admir Hodzi gab sein internationales Debüt 2003 im Rahmen des Junioren-Europacups. Im Verlauf des Jahres nahm er in Forni Avoltri an der Junioren-Sommerbiathlon-Weltmeisterschaft teil und wurde dort 37. im Sprintwettbewerb, beendete das Verfolgungsrennen aber nicht. Nachdem er zu Beginn der Saison 2003/04 zunächst noch im Junioren-Europacup startete, trat er seit der Mitte der Saison im Biathlon-Europacup der Männer an. Sein erstes Rennen bestritt er in Obertilliach und wurde dort 93. des Sprints. Ein 17. Rang in einem Verfolger in Bansko wurde 2009 zu seinem bislang besten Resultat in dieser Rennserie. 2004 trat er in Haute Maurienne bei seinen einzigen Junioren-Weltmeisterschaften im Winter an und belegte die Plätze 75 im Einzel und 74 in der Verfolgung. Erstes Großereignis im Leistungsbereich wurden die Biathlon-Europameisterschaften 2006 in Langdorf, die jedoch schlecht für Hodzi verliefen. Im Einzel wurde der Serbe disqualifiziert, im Sprint beendete er sein Rennen nicht.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot